Erweiterte Vorsorge

Schwere Erkrankungen wie Krebs können uns in jedem Lebensabschnitt treffen. Krebsvorsorge und Krebsfrüherkennung aber können Leben retten. Die Krebsvorsorgeuntersuchung hat das Ziel, bösartige Erkrankungen möglichst frühzeitig zu erkennen.

Wird Krebs in einem Frühstadium oder besser noch in einem Vorstadium diagnostiziert, kann eine effektive Therapie durchgeführt werden. Die Heilungschancen sind in den allermeisten Fällen viel günstiger.
In der Gynäkologie sind drei Krebsarten vorrangig: der Brustkrebs, der Gebärmutterhalskrebs und der Eierstockkrebs. Die Krebsvorsorge der gesetzlichen Krankenkassen ist wichtig.

Auch gutartige Veränderungen, wie Gebärmutter-Myome und Eierstock-Zysten sollten im Rahmen einer optimalen Früherkennung erfasst werden. Unter dem Kennwort „Vorsorge Plus“ bieten wir Ihnen eine zeitgemäße und umfassendere Vorsorge nach dem neuesten Stand der Medizin an.

Vaginalultraschall

Der Vaginalultraschall dient zur Früherkennung ernsthafter Erkrankungen der Gebärmutter, Eierstöcke und Blase, sowie zur Früherkennung von Veränderungen am inneren Genitale.

Brustultraschall

Durch den Brustultraschall werden Veränderungen erkannt, bevor diese getastet werden können.

Immunologischer Stuhltest

Der immunologische Stuhltest dient zur Früherkennung von Darmkrebs. Der Test ist empfindlicher als herkömmliche Stuhltest und muss nur einmal durchgeführt werden.

HPV-Test (Humane-Papillom-Viren-Test)

Der HPV-Test wird durchgeführt, um Viren, die zum Gebärmutterhalskrebs führen können frühzeitig erkennen zu können.

Dünnschicht-Zytologie zur Untersuchung am Muttermund (Thin-Prep Test)

Zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs durch eine besondere Abstrichtechnik und Untersuchung, die eine bessere Beurteilbarkeit durch den Zytologen ermöglicht.

Chlamydientest

Die Infektion mit Chlamydien-Bakterien gehört zu den häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen. Die Erkrankung bleibt oft unbemerkt, da die Infektion keine oder nur leichte Beschwerden verursacht. Unbehandelt kann eine Chlamydieninfektion jedoch zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen bis hin zu Unfruchtbarkeit führen. Bis zu Ihrem 25. Geburtstag ist der jährliche Urintest für Sie kostenlos.